Kriminialisierung der sozialen Bewegung in Kolumbien

Home  /  Archiv  /  Página actual

+++ Berlin +++

Día: 04.06.2019
Lugar: Mehringhof, Blauer Salon, 3. Patio, 2.Piso Gneisenaustraße 2a
10961 Berlin
Hora: 19:00

El evento se llevará a cabo en castellano, con traducción susurrada.

(Deutsch)

Kriminialisierung und permanente systematische Ermordung von Mitgliedern sozialer Bewegungen in Kolumbien

Jeden Tag werden Menschen weltweit auf Grund ihrer Kämpfe für eine gerechtere, nicht mehr von Ausgrenzung geprägte Gesellschaft, die Respektierung der Menschenrechte und Frieden kriminalisiert, inhaftiert und ermordet.
Die Kolumbienkampagne Berlin lädt zu einem Gespräch mit der Aktivistin Verónica López Estrada ein. Sie wird über die Kriminalisierung des sozialen Protests, Strafgesetzgebung und „politisch motiviertes Verbrechen“ und die Situation in den kolumbianischen Gefängnissen sprechen.

Veronica López Estrada ist Mitglied des „Komitees für die Solidarität mit den politischen Gefangenen“ (Comité de Solidaridad con los Presos Políticos CSPP) und des Congreso de los Pueblos. Ihre politische Arbeit richtet sich gegen die Kriminalisierung der sozialen Bewegungen, die Bedrohungen und Morde von Aktivist*innen und politischen Gefangegen und die Bedingungen in den kolumbianischej Gefängnissen.

Datum: am 04.06.2019
Ort: Mehringhof, Blauer Salon, Aufgang 3, 2.Stock Gneisenaustraße 2a
10961 Berlin
19:00 Uhr

Die Veranstaltung findet auf Spanisch statt, bei Bedarf gibt es Flüsterübersetzung.


  • Detalles
  • Fotos
  • Ciudades