Buchvorstellung „Frida Pop“

Home  /  Archiv  /  Página actual

+++ Nürnberg +++

Auf der ganzen Welt lassen sich Pop-Künstler*innen von Frida Kahlos Leben, Kunst und Image inspirieren. Das Ergebnis sind außergewöhnliche und teils kuriose Huldigungen „ihrer“ Frida. Die Art und Weise, wie sie immer wieder neu kategorisiert und neu erfunden wird ist beispiellos in der Kunstwelt. Der Begriff Fridamania steht für die Aneignung Frida Kahlos als globale Ikone. Doch ist wirklich alles, was in diesem Rahmen produziert wird, kommerzieller Kitsch? Oder könnte das auch ganz anders betrachtet werden? Mit einer Fülle von Frida gewidmeten und nachempfundenen Objekten aus allen erdenklichen Materialien geht dieser Bildband einigen der Spuren nach, die die Künstlerin durch die Inszenierung ihrer Person selbst mit angelegt hat.

zu Gast: Gaby Franger (Autorin)

Im Anschluss:
FRIDA KAHLO – WILDE TAGE IN COYOACÁN
D 2015, 45 Min., Blu-ray, FSK: k. A., DF, Regie: Angelika Lizius
In ihrer Heimat Mexiko wird die berühmte Malerin, die sich meist in der Tracht der Tehuanafrauen zeigte, wie eine Heilige verehrt. Die Filmemacherin Angelika Lizius versucht, hinter die Maske der Künstlerin zu blicken.


  • Detalles
  • Fotos
  • Ciudades