Literatur ohne Grenzen -Lyrik Lesung auf Spanisch und Deutsch María Ester Alonso Morales

Home  /  Veranstaltungen  /  Literatur  /  Página actual

+++ Nürnberg +++

10.30 Uhr
Frühstücksbüfett der Nicaragua-Vereine Fürth und Nürnberg
Eintritt: frei

Bereits bei der Lateinamerikawoche 2016 nahm uns die Argentinierin María Ester Alonso Morales mit ihrer Lesung „Eine Reise in Versen – Lyriklesung gegen das Vergessen“ auf eine poetische Reise mit, die eindringlich an die Menschenrechtsverletzungen der Militärdiktatur erinnerte und die Erfahrung des Exils spürbar machte. In diesem Jahr wird die Autorin mit „poetischen Postkarten“ erlebte Unterdrückung und die Sehnsucht nach Befreiung lebendig werden lassen.
María Ester Alonso Morales, 1974 in Argentinien geboren, studierte Rechtswissenschaft und arbeitete als Anwältin in La Plata. Als Mitglied der Vereinigung HIJOS sowie des Juristischen Teams der Abuelas de Plaza de Mayo setzte sie sich für die „Verschwundenen“ der Diktatur ein. Seit mehr als 12 Jahren lebt sie in Hamburg, dem Ort, an dem sie derzeit schreibt. 2015 publizierte sie „Entre dos orillas- Zwischen zwei Ufern“.


  • Detalles
  • Fotos
  • Ciudades