Fast alles müsste anders sein

Home  /  Veranstaltungen  /  Informationsveranstaltung  /  Página actual

+++ Nürnberg +++

LATEINAMERIKA WOCHE 2020

Buen Vivir als Konzept des Guten Lebens (und Rückschlüsse auf das Leben in Deutschland)

Das „buen vivir“ (Sumak Kawsay) ist ein zentrales Prinzip der Weltanschauung der indigenen Völker des Andenraumes. Kommt einem bei „Gutem Leben“, wie die deutsche Übersetzung lauten würde, das italienische „Dolce Vita“ in den Sinn, so ist das weit gefehlt. Es geht hier nicht um ein Leben im Überfluss Einzelner auf Kosten Vieler, sondern vielmehr um materielle, soziale und spirituelle Zufriedenheit für alle Mitglieder einer Gemeinschaft, gerade nicht auf Kosten der Anderen und ganz besonders nicht auf Kosten der Lebensgrundlage aller, der Mutter Erde. „Buen Vivir“ zielt aber nicht nur auf ein Leben im Einklang mit der Natur und allen Geschöpfen, es bedeutet auch konkret eine neue „Ethik der Entwicklung“, es fordert ein soziales und solidarisches Wirtschaften und eine Abkehr von Wirtschaftswachstum als zentrales Entwicklungskriterium. Michael Kuhnert skizziert in seinem Vortrag das Konzept des „buen vivir“ und geht der Frage nach, welche persönlichen und gesellschaftlichen Konsequenzen auch hier in Deutschland daraus gezogen werden müssten.
Michael Kuhnert ist Theologe und Geschäftsführer des Missionsärztlichen Instituts, ehemaliger Entwicklungshelfer in Südamerika und Länderreferent bei Adveniat.


  • Detalles
  • Fotos
  • Ciudades