Gegen den Strom: Mexikos “linke” Regierung – Weichenstellungen und Widersprüche

Home  /  Veranstaltungen  /  Informationsveranstaltung  /  Página actual

+++ Nürnberg +++

LATEINAMERIKA WOCHE 2020

Lateinamerika wird von Rechtsaußen erschüttert. Ehemals revolutionäre oder linke Regierungsprojekte sind diskreditiert und die extreme Rechte allerorten auf dem Vormarsch. Ausgerechnet Mexiko, seit Jahrzehnten Bastion eines autoritären und zunehmend kriminellen Regimes, hält dagegen. Mit Andrés Manuel López Obrador ist seit Dezember 2018 ein Politiker an der Macht, der – durchaus glaubhaft – vor allem Verarmung und Korruption bekämpfen will. Das erste Jahr ist dennoch voller Widersprüche: Wie gehen Sozialpolitik und die Sparpolitik einer “republikanischen Austerität” zusammen? Wie kann das Geschäftsmodell der Korruption ausgemerzt werden, ohne eine neue Wirtschaftspolitik einzuleiten? Wie vertragen sich Nachhaltigkeit mit Megaprojekten? Und lässt sich die anhaltende Gewalteskalation im Land mit einer neuen Nationalgarde eindämmen?
Anne Huffschmid ist Autorin und Kulturwissenschaftlerin. Sie forscht und publiziert zu Themen wie Stadt, Gewalt und Erinnerung in Lateinamerika. Ihr neuer Film “Persistencia” (2019, 54 Min, mit Jan-Holger Hennies) beschäftigt sich mit forensischem Widerstand gegen das Verschwindenlassen in Mexiko.


  • Detalles
  • Ciudades