Die Regierung Trump und die Faschisierung Lateinamerikas

Home  /  Veranstaltungen  /  Konzert  /  Página actual

+++ Nürnberg +++

LATEINAMERIKA WOCHE 2020

Bolsonaro-Regierung, Wirtschaftsstagnation, Umweltkrise und sozialer Widerstand in Brasilien. Der ultrarechte Präsident Jair Messias Bolsonaro macht keinen Hehl aus seinem Hass auf Minderheiten, indigene Völker, Venezuelas und Cubas Regierung, seiner Bewunderung für die Militärdiktatur sowie Geringschätzung für Völker- und Menschenrechte. Angst und Konfrontation innerhalb der Gesellschaft spitzen sich durch zahlreiche Morde an Vertreter*innen der sozialen Bewegungen weiter zu. Was bedeutet die Regierung der Ultrarechten und der BRICS-Aufstieg für Brasilien und andere Länder Lateinamerikas? Wie äußert sich der Kampf für in Inklusion, Sozialprogramme, Umweltschutz, Würde und Solidarität? Venezuela und Cuba, sie haben besonders unter Trumps Boykott- und Blockademaßnahmen zu leiden. Sie verteidigen jedoch die Souveränität ihrer Staaten. Doch wie stark sind die Bündnisse ALBA und CELAC noch? Welchen Einfluss können sie noch entwickeln?

Dr. Emilio Astuto ist Rechtsanwalt für Völkerrecht, Menschenrechte sowie internationales Gewerkschaftsrecht


  • Detalles
  • Ciudades